Sie sind hier: Über uns / Fuhrpark / Adipositas-Mehrzweckfahrzeug

Lust, bei uns mitzumachen?

Hier geht es zur
Online-Bewerbung

Wichtig für den Notfall


DRK Rettungsdienst Main-Kinzig gGmbH

Johann-Carl-Koch-Straße 4
63452 Hanau

Telefon 06181 106 0
Telefax 06181 106 200

info[at]rettungsdienst-hanau[dot]de

Adipositas-Mehrzweckfahrzeug

Foto: DRK Hanau

Nachdem sich in den vergangenen Jahren ein zunehmender Bedarf für ein Rettungsmittel zum Transport von schwergewichtigen Patienten abgezeichnet hatte, erfolgte im Jahr 2012 die Beschaffung eines entsprechenden Sonderfahrzeugs. Das Problem der zu diesem Zeitpunkt auf dem Markt befindlichen Konzepte stellte jedoch die Tatsache dar, dass ein Einsatz als „normales“ Mehrzweckfahrzeug in der Regelvorhaltung aufgrund von Ladebordwänden oder speziellen Schwerlasttragen für Mitarbeiter und Patient nicht praktikabel gewesen wäre. Deshalb entschied man sich mit dem heute genutzten Fahrzeug für ein Konzept, das zu diesem Zeitpunkt im bundesweiten Rettungsdienst nur wenige Vorbilder hatte.

Zentrales Element unseres Adipositas-Mehrzweckfahrzeugs ist die elektrische Kartsana-Fahrtrage, die in ihrer ursprünglichen Konfiguration auf den Transport von Patienten mit unauffälliger Körperstatur ausgelegt ist. Mit der Anbringung einer beidseitigen Tragenverbreiterung wird darüber hinaus nach kurzer Umrüstungsphase der Transport von Patienten bis zu einem Gewicht von 300 kg ermöglicht. Reichen diese Kapazitäten nicht aus, steht weiterhin ein Schwerlastbett zur Verfügung, das als höchstmögliche Nutzlast 500 kg aufweist. Dieses wird dann über Auffahrrampen per Seilwinde im Fahrzeug verlastet.

Ausstattung u.a.:

  • Kartsana-Fahrtrage mit optionaler Tragenverbreiterung
  • Schwerlastbett
  • Dlouhy-Tragestuhl mit Hebelift
  • EKG / Defibrillator Lifepak 15
  • Beatmungsgerät Dräger Oxylog 1000
  • Weinmann Accuvac-Absaugpumpe
  • Notfallrucksack Kreislauf
  • Notfallrucksack Atmung
  • Schaufeltrage (z.T. zusätzliches Spineboard)
  • XXL-Vakuummatratze
  • XXL-Tragetuch
  • Luftkammerschienen Arm / Bein
  • Intraossär-Bohrer EZ-IO®

    zum Seitenanfang

    Foto: DRK Hanau
    Foto: DRK Hanau
    Foto: DRK Hanau