Sie sind hier: Personal / Dein Weg zu uns! / Was wir Dir bieten

Lust, bei uns mitzumachen?

Hier geht es zur
Online-Bewerbung

Wichtig für den Notfall


Kontakt

DRK Rettungsdienst Main-Kinzig gGmbH
Johann-Carl-Koch-Straße 4
D-63452 Hanau
Telefon 06181 106-0
Telefax 06181 106-200

info[at]drk-hanau[dot]de

Was wir Dir bieten

Was wir Dir bieten
Foto: DRK Hanau

Du interessierst Dich für einen Beruf, der größtenteils aus Routineabläufen besteht? In dem Du Dein eigenes „Ding machen“ kannst? Und der Dir klassische Arbeitszeiten nach dem "nine-to-five-Motto" garantiert? – Dann bist Du bei uns… FALSCH!

Im Rettungsdienst arbeiten: Das bedeutet, Verantwortung zu übernehmen – für Dich, deine Kollegen und vor allem für Deine Patienten. Oftmals sind wir die ersten an einer Einsatzstelle und müssen hier Wissen und Fertigkeiten – zum Teil auch abseits jeder Routine – einsetzen, um Schaden für das Leben des Patienten und anderer abzuwenden. Dass Teamarbeit dabei das A und O ist, versteht sich von selbst. Kein Tag wie der andere – der nächste Einsatz nicht vorhersehbar: das ist die Arbeit beim DRK Rettungsdienst Main-Kinzig!

Um auf technischer Seite für diese anspruchsvolle Tätigkeit optimal vorbereitet zu sein, verfügen wir über eine moderne Ausstattung an Fahrzeugen und Material. Alle Mehrzweckfahrzeuge in unserem Fuhrpark besitzen ein zulässiges Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen. Deshalb ist im Rettungsdienst der Besitz des Führerscheins der Klasse C1 bzw. (bei Auszubildenden) die Bereitschaft zum kurzfristigen Erwerb desselben erforderlich. Im Krankentransport besitzen unsere Fahrzeuge dagegen ein geringeres zulässiges Gesamtgewicht, so dass hier der Führerschein der Klasse B ausreicht. Die Eingewöhnung neuer Mitarbeiter erleichtern wir durch festgelegte Arbeitsabläufe – festgeschrieben in unserem Qualitätsmanagementsystem und zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

Rettungsdienst ist Schichtarbeit. Das bedeutet, frei zu haben, wenn andere arbeiten. Gerade bei Behördengängen, Arztbesuchen oder der Betreuung der eigenen Kinder bieten sich unschätzbare Vorteile. Schichtarbeit bedeutet aber auch, zu arbeiten, wenn andere frei haben! Gerade in der Beziehung zum Partner und im Freundeskreis, aber auch bei berufsbegleitenden Maßnahmen wie einer (Zusatz-) Ausbildung oder einem Studium, ergeben sich durch die Schichtarbeit im Rettungsdienst immer wieder zeitliche Konflikte. Um die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben zu fördern, bieten wir unseren Mitarbeitern auf Wunsch flexible Arbeitszeitmodelle. Individuelle Teilzeitarbeit oder eine Schichtgruppe, deren Angehörige nur Tagdienste besetzen, sind nur zwei Stichworte zum Aufzeigen der gelebten Interaktion zwischen Arbeitszeitgestaltung und der jeweiligen Lebenssituation des Mitarbeiters.

Auf vergütungstechnischer Seite wenden wir als Mitglied der Tarifgemeinschaft den DRK-Reformtarifvertrag in seiner jeweils gültigen Fassung an. Neben dem darin festgelegten Tabellenentgelt mit den Zulagen für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit bieten wir somit beispielsweise eine Jahressonderzahlung, den Abschluss einer betrieblichen Altersvorsorge sowie die Zahlung vermögenswirksamer Leistungen an.

Die gesetzlich vorgeschriebenen, jährlichen Fortbildungseinheiten führen wir üblicherweise in unserem Hause bzw. in den Räumlichkeiten unserer Kooperationspartner durch. Die Teilnahme an diesen Wochenfortbildungen zählt als Arbeitszeit. Über die gesetzlichen Fortbildungsstunden hinaus, bieten wir unseren Mitarbeitern nach Absprache auch die Möglichkeit zur Teilnahme an externen Weiterbildungen. Zudem gehören seit dem Jahr 2012 regelmäßige Inhouse-Seminare internationaler Kursformate wie PHTLS®, AMLS® oder EPC® zu unseren Weiterbildungsangeboten.

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements haben sich unsere Mitarbeiter/-innen in den vergangenen Jahren an Zukunftswerkstätten beteiligt. Daraus hervorgehend erfolgte seitdem die schrittweise Einführung von Mitarbeiter-WLAN auf allen Rettungswachen. Weiterhin bieten wir mit dem Jobrad die Möglichkeit zur steuerlich begünstigten Finanzierung eines neuen Fahrrads. Und auch für "Nicht-Fahrrad-Wetter" ist gesorgt: Seit Januar 2017 erhalten unsere Kollegen/-innen freien Eintritt in die Hanauer Bäder!