Sie sind hier: Aktuelles » 

Lust, bei uns mitzumachen?

Hier geht es zur
Online-Bewerbung

Neue Krankentransportwagen gehen in Dienst

Als zur Jahresmitte 2018 von Seiten des Main-Kinzig-Kreises als Träger des Rettungsdienstes die Wiedereinführung von Krankentransportwagen (KTW) beschlossen wurde, erhielt der DRK Rettungsdienst Main-Kinzig die Beauftragung, künftig zwei dieser Fahrzeuge vorzuhalten.

Aufgrund des insgesamt weiterhin steigenden Fahrtaufkommens verfolgte diese Maßnahme das Ziel, die sowohl in der Notfallrettung als auch im Krankentransport eingesetzten Mehrzweckfahrzeuge zu entlasten, um damit entsprechende Kapazitäten für die Notfallrettung zu schaffen und letztlich die Erreichungsquote der zehnminütigen Hilfsfrist zu erhöhen.

Um diese Entlastung schnellstmöglich herbeizuführen, wurde eine zeitnahe Bereitstellung vereinbart, die – aufgrund der erforderlichen Personalgewinnung sowie der notwendigen Beschaffung von Fahrzeugen und Materialausstattung – auf den 01. November 2018 terminiert wurde. Jedoch zeichnete sich bald ab, dass zu diesem Datum aufgrund geänderter Zulassungsbedingungen bei Dieselfahrzeugen noch keine neuen Krankentransportwagen bereit stehen würden.

Daher wurde zunächst der Kauf eines gebrauchten KTW in die Wege geleitet, der ursprünglich als Reservefahrzeug bei Reparatur und Wartung der beiden eigentlichen Wagen vorgesehen war und diese Funktion auch zukünftig übernehmen wird. Ferner wurde ein Reserve-Mehrzweckfahrzeug zum Krankentransportwagen umgerüstet, um interimsmäßig diese Aufgabe zu übernehmen.

Am 29. Januar 2019 war es dann aber endlich so weit: Die beiden neuen Rettungsmittel wurden vom ostfriesischen Aurich nach Hanau überführt. Beim Ausbau der Mercedes Sprinter, die zeitgleich die ersten Modelle der neuen Sprinter-Generation im Fuhrpark des DRK Rettungsdienst Main-Kinzig sind, wurde wieder auf die bewährte Zusammenarbeit mit Hospimobil zurückgegriffen, die nunmehr ins 13. Jahr geht. Optisch orientieren sich die Fahrzeuge am Design der Mehrzweckfahrzeuge, die seit dem Jahr 2017 beschafft wurden, werden aber voraussichtlich die letzten Fahrzeuge mit dieser Gestaltung sein. Die im Frühsommer erwarteten zwei Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug werden dann erneut ein verändertes äußeres Gestaltungsbild aufweisen.

Nur zwei Tage nach der Überführung ging bereits der erste KTW mit Beginn des Spätdienstes in den regulären Dienstbetrieb. Eine knappe Woche später folgte das zweite Fahrzeug. Die beiden „Neuen“ werden nun zukünftig von Montag bis Freitag in insgesamt drei zeitversetzten Schichten zwischen 06:00 Uhr und 21:00 Uhr auf den Straßen in Hanau und Umgebung unterwegs sein.

7. Februar 2019 00:45 Uhr. Alter: 100 Tage